Offline-Strategien

Was macht Radevormwald aus und was braucht es, um genau diese Qualitäten zu stärken? 

Ein boomender Online-Handel, Fachgeschäfte-Sterben in der Innenstadt oder steigender Leerstand lassen vermuten: der lokale Einzelhandel hat ausgedient. Die Offline-Strategien von Stadt + Handel sind eine Antwort auf eine zunehmende Unsicherheit gegenüber den Auswirkungen der Entwicklungen in Innenstädten. Statt sich der digitalen Transformation zu verwehren, denken die Offline-Strategien Digitalisierung aber integrativ und als Teil einer ganzheitlichen Entwicklung, so auch in Radevormwald. Digitale Sichtbarkeit wird in Zukunft, gerade in Zeiten wie diesen, immer wichtiger. Der Mensch will jedoch mehr als digitalen Konsum. Und dieses "Mehr" – mit den richtigen Strategien ausgearbeitet – bieten urbane Zentren - rund um Einzelhandel, Gastronomie, Dienstleitungen und mehr. 

Eine Toolbox macht's möglich!

Mit unserem vielfältigen Werkzeugkasten der Offline-Strategien werden durch eine tiefgreifende Analyse der Situation vor Ort in Radevormwald Zielsetzungen und Handlungsempfehlungen ausgearbeitet. Grundlage unserer Arbeit vor Ort ist eine (Neu-)Positionierung der Innenstadt mit Blick auf die lokalen Stärken und Schwächen, Zielgruppenansprüche und Wettbewerber. Das Ergebnis, ein Handlungsleitfaden, wird im Anschluss zielgerichtet vom Citymanagement umgesetzt. Den gesamten Prozess der Analyse, der Ergebnisse und der daraus abgeleiteten Maßnahmen können Sie in Zukunft über den News-Blog hier nachverfolgen. 

Fotos Wolfgang Scholl, Stadt Radevormwal
Fotos Wolfgang Scholl, Stadt Radevormwal

"Die Stadt als Erlebnisort, als Treffpunkt und Teil unserer lokalen Identität wird immer wichtig bleiben." 

Jens Nussbaum, Stadt + Handel